Gestalten

Nichts schlimmeres als überladene, schlecht lesbare Folien präsentiert zu bekommen.

Waren Sie auch schon einmal bei einer Präsentation dabei und ärgerten sich darüber, dass Sie im besten Fall ein paar farbige Punkte auf weissem Hintergrund sahen? Welchen Eindruck hinterliess diese Firma, die präsentierende Person bei Ihnen?

Grundregeln:

  • Keine Schriftgrösse unter 18 pt                              
  • Nicht mehr als drei Farben verwenden (ausser Charts)
  • Nicht mehr als 3 Schriftgrössen verwenden (inkl. Titel)
  • Sinnvolle Animationen - auch hier gilt, weniger ist oft mehr

Kleine Typographie:

Die Gestaltung mit Schrift und die Herstellung von Dokumenten mit dem Computer sind in den letzten Jahren immer vielseitiger und perfekter geworden und immer mehr Menschen erstellen, freiwillig oder weil es beruflich erforderlich ist, Dokumente mit dem Computer. Um optimale Ergebnisse zu erhalten, sind typographische (Grund-) Kenntnisse ein "Muss", denn der Qualitätsanspruch an solche Dokumente steigt.

Neben der Aufbereitung von Informationen übernehmen Sie Aufgaben, die zuvor von verschiedenen Fachpersonen erledigt wurden, z.B. Graphiker oder Setzer.                      

Schriftarten:
Serifenlose Schriften: z.B. Arial, Helvetica, Verdana, Gill Sans, Century Gothic, Avant Garde. Anwendung vor Allem fur Prasentationen ab Folien oder Bildschirm, fur Titel                      
Serifenschriften: z.B. Times New Roman, Times, Georgia, Palatino, Book Antigua. Anwendung vor Allem fur Broschuren, Drucksachen allgemein, Titel in Prasentationen                     

Schriftgrössen:
Briefe, Drucksachen:
Für normale Korrespondenz ist Schriftgrosse 11 angebracht, auch Schriftgrösse 10 ist tolerierbar, der Zeilenabstand sollte dann auf 14 pt gesetzt werden. Präsentation ab Folien Muster: Serifenlose Schrift, nicht kleiner als Schriftgrosse 18! Lieber eine Folie mehr oder etwas weniger Text als eine unlesbare Folie - denken Sie an die Gäste in der letzten Reihe.
Bildschirmpräsentation: Serifenlose Schrift, nicht kleiner als Schriftgrösse 18! Hier eignet sich vor Allem die serifenlose Schrift Verdana, sie wurde speziell fur das Web, resp. Betrachtungen am Bildschirm, entwickelt. Das Pendant bei den Serifensschriften ist Georgia.

Farben und Layout:
Farben Muster: Immer auf gute Kontraste achten, aber Achtung, oftmals ist Anthrazit besser als Schwarz, Beige besser als Weiss. Verwendete Faben für Folien oder Bildschirmprasentationen immer auf dem Gerät testen, ab dem präsentiert wird, denn jeder Drucker, jeder Hellraumprojektor und jeder Beamer ist anders.

Layout:                       

  • Nie mehr als zwei Schriftgrössen - mindestens 2 pt Grössenunterschied                       
  • Nie mehr als zwei Schriftarten                       
  • Nie fett und unterstrichen, besser fett als unterstrichen

  •                      
Kurs und Kursinhalte
Seminar-Nr.: E06011
Kurstitel: Termine auf Anfrage 
Kursdaten: Auf Anfrage
Dauer: 2 Tag
Zeit: 9.00 – 17.00 Uh
Zielgruppen: Vorgesetzte, Nachwuchskräfte und Mitarbeiter welche, überzeugender präsentieren wollen

Kursdaten
Gruppengrösse: Max. 12 Teilnehmerinnen
Seminarkosten:
Ort:  
Details:  
Anmelden:
Bemerkungen:  
Alte Typografie